Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Markt Frammersbach

Aktuelles & Rückblicke


Hier finden Sie amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen,
sowie weitere aktuelle und interessante Informationen!


Bebauungsplan für das Wiedekind-Areal

Die Investitionen in die Infrastruktur der Marktgemeinde werden sich in den nächsten Jahren im Wesentlichen auf das Areal der früheren Bekleidungsfabrik im Ortszentrum beziehen. Das Wiedekind-Gelände im Herzen von Frammersbach soll in naher Zukunft ändern ein völlig neues Gesicht erhalten. Die Marktgemeinde will über einen Bebauungsplan die planerischen Grundlagen für einen neuen Lebensmittelmarkt, ein Dienstleistungs- und Ärztehaus, sowie für eine Senioreneinrichtung schaffen. Ein entsprechender Bebauungsplanentwurf wurde bereits vom Marktgemeinderat Ende Juni genehmigt.



Grundschule als Modellschule ausgewählt

Nach einer Information des Kultusminister Ludwig Spaenle wurde die Grundschule Frammersbach im Landkreis Main-Spessart als Modellschule ausgewählt und in den Modellversuch "Flexible Grundschule" aufgenommen wird. Die Grundschule Frammersbach hatte sich zur Ausweitung des Modellversuchs "Flexible Grundschule" im Schuljahr 2012/13 beworben und wurde berücksichtigt. Minister Spaenle: "Die Auswahl der 60 neuen Standorte erfolgte mit der Zielsetzung, in möglichst vielen Schulamtsbezirken eine "Flexible Grundschule" einzurichten und die bayerische Grundschullandschaft im Modellversuch bestmöglich abzubilden".



Architektenwettbewerb zur Gestaltung der Ortsmitte ein großer Erfolg

Von einem Riesenandrang zur Planvorstellung wurden die verantwortlichen Kommunal-vertreter und Architekten überrascht. Rund 300 Personen zeigten sich im Rahmen einer Bürgerversammlung von dem Ergebnis des städtebaulichen Architektenwettbewerbs für die zukünftige Nutzung des Areals der früheren Textilfabrikation Müller Wipperfürth, bzw. Wiedekind in der Ortsmitte von Frammersbach angetan. Besonders beeindruckten die Planvorstellungen des Architekturbüros Georg Redelbach. Das Marktheidenfelder Büro hat den städtebaulichen Architektenwettbewerb gewonnen und stellte bei der Bürgerversammlung seine Planung vor, wie auch die zweit- und drittplatzierten Architekturbüros.



Überzeugende Planung für die Entwicklung der Ortsmitte

Das Büro Georg Redelbach Architekten aus Marktheidenfeld konnte das Preisgericht mit seinen Planvorstellungen völlig überzeugen und einstimmig die Zustimmung der neun Fach- und Sachpreisrichter erringen. Die Preisrichter empfehlen dem Marktgemeinderat auf der Grundlage dieser Planung eine zukünftige Nutzung und Bebauung des Areals der früheren Bekleidungsfabrikation Müller Wipperfürth zu realisieren. Große Zustimmung erhielt die Planung auch in der mit rund 300 Besuchern stark frequentierten Bürgerversammlung.



Ein Fenster in die Zeit um 1420

Das Frammersbacher Fuhrmann- und Schneidermuseum ist um eine Attraktion reicher. Unter dem Pflaster liegt Geschichte - die Funde beim Fuhrmann und Schneider Museum Frammersbach" lautet der Titel einer Ausstellung, die als neue Dauerausstellung eröffnet wurde. Sie zeigt Gegenstände, die 2003 im Hinterdorf bei Grabungen zu Tage gefördert wurden. Sie geben interessante und seltene Einblicke in das frühere Leben in der Spessartgemeinde.



Der neue Marktplatz als städtebauliches Vorzeigeprojekt

Als Vorzeigeprojekt ist der neu gestaltete Marktplatz als Kommunikationsplatz in die Leistungsschau der Bayer. Architektenkammer, die "Architektouren 2010" aufgenommen. Das Projekt wird vor allem von den Städtebauern und Architekten als architektonisch sehr gelungener multifunktioneller Aufenthaltsbereich angesehen. In der Bevölkerung gibt es allerdings viele Kritiker. Diese plädieren vor allem für mehr Grün und intensiven Blumenschmuck.



Photovoltaikanlagen auch im Bereich der Ortsgestaltungssatzung zulässig

Photovoltaikanlagen sind nach den Bestimmungen der gemeindlichen Gestaltungssatzung, die für den Ortskern gilt, nur unter großen Einschränkungen zulässig. Zukünftig sollen Photovoltaikanlagen im Bereich der Gestaltungssatzung unter vereinfachten Voraussetzungen zugelassen werden. Dies gilt nur, wenn die Anlagen architektonisch und mit Blick auf das Ortsbild akzeptabel sind. Außerdem ist in jedem Fall eine Bauberatung über die Gemeinde erforderlich.



Auf den Spuren der Fuhrleute

Der Kulturweg "Herbertshain" wurde im Rahmen des Projekts European Cultural Paths vor zehn Jahren realisiert. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der europäischen Kulturwege und des 33. Internationalen Museumstages fand ein Frühschoppen mit anschließender Begehung des ersten Frammersbacher Kulturwegs mit Start am Fuhrmann- und Schneider-Museum statt.



Familien mit Zukunft

Gemeinde übernimmt Kindergartenbeiträge und gibt Nachlässe auf Baugrundstücke
Der Gemeinderat stellt die Familien zukünftig noch mehr in das Zentrum der örtlichen strategischen Ausrichtung. Obwohl die Marktgemeinde bereits eine breit gefächerte Palette von familien- orientierten Maßnahmen anbietet, wird ständig an weiteren Verbesserungen für Familien mit Kindern gearbeitet. So übernimmt die Gemeinde ab Juli 2007 die Elternbeiträge für Familien mit zwei Kindern in den Kindergärten. Finanzielle Vergünstigungen gibt es auch für Familien mit Kindern bei dem Kauf eines kommunalen Baugrundstückes.



Soziales Netz

Mit einer aktiven Familienpolitik beachtliche Rahmenbedingungen geschaffen.
Mit dem Aktionsprogramm für die Familien werden im Rahmen der bisherigen Leitbildentwicklung neue Impulse gesetzt. Dabei hat die Gemeinde ihre Handlungsmöglichkeiten ausgeschöpft, um ein familienfreundliches Umfeld zu schaffen. Das für die Familien gespannte Netz erfasst bereits die Kleinkinder in den Krabbelgruppen und reicht über zwei Kindergärten und Grund- und Hauptschule bis zu einer professionellen Begleitung junger Erwachsener.



Seite:
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
11
12
. . .





Markt Frammersbach
Marktplatz 3
97833 Frammersbach
Tel.: 0 93 55 / 97 12 - 0
Fax: 0 93 55 / 97 12 - 33
E-Mail: Kontakt
www.msp-info.de www.kommune-aktiv.de
Markt Frammersbach
Marktplatz 3 | 97833 Frammersbach | Tel.: 0 93 55 / 97 12 - 0 | info@frammersbach.de

Frammersbach
Ortsplan


Öffnet im neuen Fenster

Ortsplan
Impressum & Webdesign
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung