Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Markt Frammersbach

Bürgerservice » Aktuelles & Rückblicke » Gartenstraße bleibt nach Wasserrohrbruch vorläufig für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt 

Gartenstraße bleibt nach Wasserrohrbruch vorläufig für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt


Nachdem die Wasserversorgung für die Ortsstraßen "Gartenstraße" und "Mützelsberg" seit 26.06.2017 um 15:00 Uhr wieder gesichert ist, konzentrieren sich die Verantwortlichen aktuell auf die Schadensbehebung.

Der Baukran einer benachbarten Baustelle ist inzwischen abgebaut. Daraufhin konnte mit ersten Arbeiten an dem unterspülten Straßenstück begonnen werden. Die Asphaltdecke wurde auf einer Fläche von ca. 50 m² abgetragen und das durchnässte Erdreich ausgehoben. Auch die im Schadensbereich stillgelegten Versorgungsleitungen wurden bereits teilweise ausgebaut. Diese Arbeiten wurden behutsam durchgeführt, um keine unnötigen Erschütterungen mit negativen Auswirkungen auf das Wohnhaus Gartenstraße 12 zu verursachen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist für den Wasserrohrbruch eine defekte Verbindungsmuffe, die in einer Hausanschlussleitung verbaut war, verantwortlich. Die Verbindungsmuffe war an einer Wasserhausanschlussleitung auf öffentlichem Grund verbaut. Dieser Teil der Wasserhausanschlussleitung verbindet die jeweiligen Hausanschlüsse von der Hauptwasserleitung bis zur Grundstücksgrenze und befindet sich im Zuständigkeitsbereich der Marktgemeinde.

Das Bauteil wurde vermutlich im Jahr 1988 im Zuge der Neuverlegung der Kanalleitung eingebaut. Das an dieser Stelle austretende Wasser hat in der Folge die Hauptwasserleitung aus Guss unterspült. Die auftretenden Kräfte verursachten dann einen Bruch dieser Hauptwasserleitung.
Über eine Zeitdauer von mehreren Stunden sind an dieser Stelle etwa 600 m³ Wasser entwichen. Der Großteil ist über den klüftigen Fels versickert und hat dabei den Unterbau des Straßenkörpers ausgespült.

Ein Teil der Wassermenge ist jedoch an einer Böschung und unterhalb einer Stützmauer entlang der Bundesstraße B276 ausgetreten. Für die langfristige Einschätzung der Standsicherheit sind noch weitere Analysen notwendig. Mit den Ergebnissen ist in den kommenden Tagen zu rechen. Erst auf dieser Basis kann über die halbseitige Sperrung der B276 weiter entschieden werden.

Der Zustand des Wohnhauses Gartenstraße 12 wird fortlaufend kontrolliert. Aktuell besteht weiterhin keine akute Einsturzgefahr. Allerdings hat die Unterspülung zu einem erheblichen Schaden geführt. Eine Wand im Kellergeschoss hat sich um ca. 15 cm gesetzt. Zudem ist eine Bodenplatte gerissen. Durch die Setzungen kam es im kompletten Gebäude zu Rissbildungen.

Am Donnerstag, 29.06.2017 findet ein Termin mit Sachverständigen statt. Hierbei wird das weitere Vorgehen abgestimmt. Erst danach ist klar, ob die dauerhafte Standsicherheit wiederhergestellt werden kann. Um keine weiteren Schäden am Gebäude durch Erschütterungen mittels Baustellenarbeiten zu verursachen, müssen die Reparaturarbeiten an der Wasserleitung bis zu einer möglichen Sicherung des Wohngebäudes ruhen.

Deswegen bleibt die Gartenstraße bis auf weiteres für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Für Passanten wurde inzwischen eine Gehwegverbindung geschaffen.

Der Markt Frammersbach wird die Bevölkerung über die Dauer der Reparaturmaßnahme und Vollsperrung auf dem Laufenden halten.




Markt Frammersbach
Marktplatz 3
97833 Frammersbach
Tel.: 0 93 55 / 97 12 - 0
Fax: 0 93 55 / 97 12 - 33
E-Mail: Kontakt
www.msp-info.de www.kommune-aktiv.de
Markt Frammersbach
Marktplatz 3 | 97833 Frammersbach | Tel.: 0 93 55 / 97 12 - 0 | info@frammersbach.de

Frammersbach
Ortsplan


Öffnet im neuen Fenster

Ortsplan
Impressum & Webdesign
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung